FCG-Sieg im Elferkrimi dank Yilmaz

FCG-Sieg im Elferkrimi dank Yilmaz
November 19, 2016 Helmut Delker

FCG-Sieg im Elferkrimi dank Yilmaz

Torwart Berkay Yilmaz hat für den FC Gütersloh die Kohlen aus dem Feuer geholt. Im Westfalen-Pokal-Achtelfinale beim Bezirksligisten SC Westfalia Kinderhaus stand der FCG schon kurz vor dem Aus, siegte am Ende aber mit 6:5 (2:2, 1:1) nach Elfmeterschießen. Dabei brachte Yilmaz sein Team mit zwei Glanzparaden im Elfmeterschießen auf die Siegerstraße. Dem SC Westfalia Kinderhaus kann man zu seiner großartigen Leistung nur gratulieren. Zur Belohnung für den schwer erkämpften Sieg treffen die Gütersloher jetzt im Viertelfinale auf den Drittligisten Sportfreunde Lotte.

Bevor aus dem Pokalspiel vor 330 Zuschauern ein Pokalkrimi wurde, lief für das Team von Fatmir Vata eigentlich alles nach Plan. Der FCG bot eine gute und konzentrierte Leistung, musste gegen die starken Gastgeber aber auch schon in der ersten Halbzeit auf der Hut sein. Muhammed Bulut brachte die Gütersloher mit einem strammen Schuß von der Strafraumgrenze (17.) in Führung. Was dann fehlte, war das vorentscheidende 2:0. Nach dem Seitenwechsel wurde der FCG dann kalt erwischt, als Dominic Tomasso den überraschenden Ausgleich (50.) erzielte. Die Gäste benötigten einige Zeit, um diesen Gegentreffer zu verkraften, während Kinderhaus stets gefährlich blieb. Kurz vor Ende der normalen Spielzeit besaßen Charalampos Chantzopoulos und Jannis Flaskamp noch die Chance zum Siegtreffer, doch es blieb beim 1:1.

Die Verlängerung wurde dann zu einem echten Pokalkrimi. Chancen gab es zunächst nur wenige, doch dann schockte Engin Demirdag den Oberligisten mit einem sehenswerten Fallrückzieher-Tor. Der FCG taumelte, fiel aber nicht. Die Mannschaft gab alles, um wenigstens noch das Elfmeterschießen zu erreichen. Ein Handelfmeter brachte den FC Gütersloh dann zurück ins Spiel. Jannis Flaskamp übernahm die Verantwortung und verwandelte zum 2:2 (111.). Die Schlußphase mussten die Gütersloher auch noch mit zehn Mann überstehen, da Fatih Gürer verletzungsbedingt ausfiel und der FCG sein Auswechselkontingent bereits erschöpft hatte. Im anschließenden Elfmeter-Krimi avancierte dann Berkay Yilmaz zum Mann des Tages. Der Torwart parierte gleich die ersten beiden Elfer, während Jannis Flaskamp und Saban Kaptan sicher verwandelten. Muhammed Bulut leistete sich zwar einen Fehlschuss, doch dafür behielten Simon Schubert und Amir Tahiri die Nerven. Der FCG siegte mit 6:5 und schaffte damit ein Happy End in einem denkwürdigen Pokalspiel.

FC Gütersloh: Yilmaz, Beuckmann, Wieckowicz (80. Tahiri), Schubert, Andzouana (58. Gürer), Chantzopoulos, Bulut, Kaptan, Gemicibasi (58. Flaskamp), Sansar, Aygün.

Tore: 0:1 Bulut (17.), 1:1 Tommasso (50.), 2:1 Demirdag (105.), 2:2 Flaskamp per Handelfmeter (105); Elfmeterschießen: 2:3 Flaskamp, 2:4 Kaptan, 3:4, 4:4, 4:5 Schubert, 5:5, 5:6 Tahiri.