Tore am Fließband bei der FCG-Jugend

Tore am Fließband bei der FCG-Jugend
Mai 6, 2017 Helmut Delker

Bei den Jugendspielen des FC Gütersloh hat es wieder ordentlich gerappelt. Während die A-Junioren ihr Spiel mit 3:6 verloren, sorgten die jungen Teams des FCG für Tore am Fließband. Den höchsten Sieg feierten die neuen F3-Junioren (Foto oben), die beim VfB Lette mit 18:2 (!) gewannen. Die ganz jungen G-Junioren siegten beim FC Isselhorst mit 11:0. Die C-Junioren setzten ihre Erfolgsserie fort und landeten einen 2:0-Sieg beim SV Herzebrock. Für die D-Junioren ist die Titelverteidigung in der Kreisliga A dagegen leider abgehakt. Das Team von Michele Bisanzio verlor das Topspiel gegen Tabellenführer FSC Rheda mit 0:2.

Die A-Junioren erwischten in Herzebrock einen Fehlstart, kämpften sich wieder heran und mussten den Gegner dann doch ziehen lassen. Dennis Schulz und Izjah Delolli sorgten noch in der Anfangsphase für den 2:2-Ausgleich, nachdem die Herzebrocker früh in Führung gegangen waren. In der zweiten Halbzeit zogen die Gastgeber dann auf 6:2 davon, ehe Julian Fouad den 3:6-Endstand herstellte.

Bei den C-Junioren des FCG läuft’s einfach momentan. Nach dem 1:0 in der 22. Minute fiel die Entscheidung aber erst in der Schlußphase (69.). Das Team von Uli Laustroer belegt in der Kreisliga weiterhin den vierten Platz. Die 0:2-Niederlage der D1-Junioren kam erst in der zweiten Halbzeit zustande. In der Tabelle rutschten die Gütersloher damit auf den dritten Platz ab. Die D2-Junioren schafften einen 7:3 (3:1) gegen die D2 des FSC Rheda und sind in der Kreisliga C aktuell Zweiter.

Die E2-Junioren mussten im Spitzenspiel gegen die E3 des SC Wiedenbrück mächtig kämpfen. „Nach einem 1:2- und einem 2:3-Rückstand hat die Mannschaft die Ruhe behalten und am Ende verdient gewonnen“, lobte Trainer Oliver Eichstädt sein Team. Nach fünf Spielen sind die Gütersloher ungeschlagener Tabellenführer. Gute Nachrichten gibt es auch von den E3-Junioren des FCG, die in ihrer Gruppe den ersten Punkt holten. Bei der E2 der SG Langenberg-Benteler erkämpfte sich das Team von Dimitrios Kalaitzis ein 3:3.

Die jüngsten Kicker des FC Gütersloh waren an diesem Samstag die treffsichersten: Die F1-Junioren besiegten Viktoria Rietberg mit 8:0. Die F3-Junioren feierten bei der F2 des VfB Lette sogar ein 18:2-Schützenfest. „Trotz einer 8:0-Pausenführung war das Spiel alles andere als gut. Wir hatten keine mannschaftliche Geschlossenheit. Es gab zuviele Alleingänge und Egoismen auf dem Platz. Nach der Pause lief es dann eindeutig besser“, berichtete FCG-Trainer Matthias Kehne. Ähnlich erfolgreich waren die G-Junioren von Toni Rodrigues, die beim FC Isselhorst einen 11:0-Sieg landeten – der zweite zweistellige Sieg der FCG-Jugend an diesem Samstag.